Samstag, 7. April 2012

♥SPONTAN wollten wir helfen....ABER...............da war doch noch was????♥

 Wie konnten wir vergessen, dass der Amtsschimmel wiehern würde, wenn......also haben wir Aktion für PADERKROETE wieder abgeblasen und unsere Spenden in anderen Richtungen "gestreut"! Wir wollen ja nicht, dass Martina noch mehr Streß und Ärger bekommt, als sie ohnehin schon hat!
Nichtsdestotrotz, sollte noch jemand Interesse an meinen Sets/Deckchen haben - bitte mailt mich mit einem Angebot an. Es gibt sie auch im Dreipack zum Supersonderpreis - macht einfach einen Vorschlag. Das Geld werde ich dann selbstverständlich, wie versprochen, spenden - da gibt es sicherlich genug Möglichkeiten! Wobei ich zugeben muss, ich bin kein Freund der "Tafel"! Warum? Weil ich nicht nachvollziehen kann, dass wir so etwas brauchen in Deutschland! Ich frag mich, WAS machen die Menschen, die dort hingehen mit ihrem Geld???? Wie kann es sein, dass die einen gut über die Runden kommen (ich habe an einer Privatschule gearbeitet und  ein großer Anteil der Kinder kam aus Hartz Familien - Schulgeld wurde gezahlt ), ich schreib also nicht von was, wovon ich so keine Ahnung habe!
Und bevor ich jetzt loslege........Also bitte per Mail ein Angebot wer mag!

Dann hab ich ja mit Sylvia/Schnatterentee getauscht - ich bekam eine tolle Tasche, sie dieses hier:


 
 Dachte ich zumindest noch, als ich die Fotos machte - dann las ich noch mal ihre Mail bezüglich des Tausches und......so ein Mist......es war nicht Milli, die sie wollte, sondern was Pilziges!!!!!!!!!!!!!!!!!! Also behalte ich nun den so aufwändig bestickten "Sack" und Sylvia hat diesen bekommen:
 

So jetzt muss ich zur Post und Brötchen holen - draußen ist alles naß, es regnet! Schade, die letzten zwei Tage hatten wir so herrliches Wetter......


♥Pilzkitschige Grüße - Andrea♥

Kommentare:

Queenofffrogs hat gesagt…

Wie schönes Wetter...die letzten 2 Tage hat es hier nur geregnet und jetzt klappere ich weil ich heute raus muss und wir nur 3 ° haben.....brrrr....der Osterhase friert sich den Bürzel ab....grins.
Lilli♥

Jolina und Ihr Clan hat gesagt…

Ja, ist immer schwierig wenn Hilfe öffentlich ist/wird. Ich mache in solchen Fällen gerne einfach ein Päckchen mit Dingen die der/die jenige auf jeden Fall brauchen kann und wofür dann kein wichtiges Geld ausgegeben werden muss. So kleine Carepakete eben ;-).

Nun ja und auch ich habe meine Meinung zu der Tafel, denn ich habe eine Bekannte dkie da hingeht, die bekommt sooo viel, dass sie mir ab und zu was abgeben will, dann sage ich immer: "Nein, warum hast Du das nicht dort gelassen für Menschen die es wirklich brauchen?" Zur Tafel fährt sie übrigens mit ihrer A-Klasse die auf den Papa läuft damit das Amt nix merkt und in der Zeit in der die Tochter im Kiga ist macht sie sich nen schönen Lenz in der Saunalandschaft und versucht gerade einen "Kuschelkurs" von der Krankenkasse bezahlt zu bekommen....... was denke ich über die Tafel?????

Trotzdem fand ich die Aktion zur Hilfe so wundervoll.

LG
Martina

Franziline hat gesagt…

ein toller tausch
wünsche dir schöne ostern
liebe grüße franzi

Leyona hat gesagt…

Ich bin ganz deiner Meinung! Die Tafel macht für mich in Deutschland keinen Sinn, es ist nur für Leute die ihr Geld verprassen. So ein Exemplar habe ich ihr im Haus wohnen und auch sie wollte mir schon öfter ws von dort abgeben...aber nein, das brauchen wir nicht!
Ich musste auch mal, als ich meine Scheidung damals eingereicht hatte, die Hilfe vom Staat in Anspruch nehmen und wenn man vernünftig haushaltet bleibt für alles genug. Auch wenn man keine riesensprünge machen kann, aber verhungern tut damit niemand! Ich werde den Erlös von der Milli - Tasche jedenfalls nicht dafür spenden, sondern an ein Tierheim hier in der Nähe. Macht für mich viel mehr Sinn! Ich schreibe dir nachher noch zurück. ;o)

Liebste Grüße,
Leyona

Lana_Phönixfeder hat gesagt…

Soll ich dir mal was erzählen: eine Freundin hat mal ehrenamtlich bei so einem Mittagstisch gearbeitet. Klar wird da nicht kontrolliert, das da jeder bedürftig ist.
Als aber regelmäßig mittags einer der reichsten (und geizigsten) Männer vom Ort hin ist und hat auch wirklich auf den Cent nur das gezahlt, was verlangt wurde, hat sie die Tätigkeit wieder aufgegeben.
Da fühlt man sich doch verarscht und eher wie ne unebezahlte Köchin/Küchenhilfe, als das man ehrenamtlich und freiwillig Bedüftigen was Gutes tut, oder?
ABER meine Liebe, wir wissen ja wie die Welt tickt, gelle!

Drück dich mal ganz feste und frage mich wann du die vielen schönen Sachen stickst. Die läuft wohl Akkord......

Myri

KaTe hat gesagt…

Schwierige Sache mit der Tafel, es gibt ja auch die andere Seite der Medaille...

Wenn die Eltern Zigaretten und Alkohol vom Geld kaufen und die Kinder dann dank Tafel wenigstens was zum Essen erhalten, finde ich das gut!

Leider gibt es viele, die wie ihr das erlebt hat, die Tafel ausnutzen und das ist schade.

LG KaTe