Samstag, 5. Oktober 2013

♥ÄPFEL ÄPFEL ÄPFEL♥ so weit das Auge reicht......so wunderschöne Schneewittchen-Äpfel...ROT, saftig, lecker.....♥


                                                                                 

Vielleicht mache ich mal ein Apfelfest und lade ALLE zum Ernten ein????? Gestern, ich hatte Besuch von
ANJA und ihren Töchtern
kam ich mal wieder zu einer Grundstücksbegehung - 10000 qm guckt man sich ja nicht jeden Tag an ; -)

Wenn ich mir durch den Kopf gehen lasse, dass man sich in der Stadt über 500 qm freut............aber ich lebe dafür auf dem Land und es hat ja nicht nur schöne Seiten.
Z. B., Ihr merkt, heute wird es seit langem mal wieder ein privater Post!, war Justus am Samstag in Berlin in der Oper.

Meine Kinder gehen ja auf DIESE SCHULE und eine engagierte Begleiterin organisiert sogar für die Ferien einen Opernbesuch. Ja ja, liebe Kirsten, solltest Du hier lesen........ich bin seit Jahren froh, dass meine Kinder eine solch engagierte wunderbare "Lehrerin" durch ihre Schulzeit begleitet, halte durch, bis Lina so weit ist, sind nur noch knapp 5 Jahre! ♥

Ich schweife ab, ich glaub, das hier wird lang - ZU lang????

Nun, auf jeden Fall fuhr der Zug von Prenzlau, knapp 30 km von hier entfernt, um 13.45 Uhr. Einer der beiden Busse, der von hier fuhr,  natürlich auch nicht direkt aus dem Dorf!, sondern von der Bundesstrasse, fuhr um 10.30 Uhr, was geheißen hätte, dass Justus 3 Stunden auf die anderen hätte warten müssen.
Andere Möglichkeit: Mutter fährt, was dann schon wieder 60 km gewesen wären. ODER aber Mutter ist auf Scheibe, 14 jährige Pubis haben scheinbar ALLES ausgeschaltet, und bringt den Jungen darauf, einen Mitschüler anzurufen, der aus einer anderen Richtung kommt, von den Eltern gefahren wird und wo man dann klären konnte, dass Justus vom Nachbarort aus, immerhin nur 5 km, mitgenommen wurde.

ABER um nach Mitternacht durfte ich ihn dann aus Kanzler-City Templin abholen - immerhin nur 18 km von hier!

Da ich vorher im  Landgasthof meines Vertrauens, wo ich ja meinen Bürojob habe, den Service übernommen hatte, war ich, als ich endlich zuhause war, fix und foxi.
Allen BERLINern kann ich einen Besuch bei "uns" nur sehr empfehlen. Im Gasthof gibt es eine excellente regionale Küche - im Haus gibt es wunderschöne Fremdenzimmer und das nostalgische, gemütliche Ambiente  ist unschlagbar! Muss man erlebt haben!

So, Chef, genug Werbung, oder?????????????????

ODER Lina, die eine Woche als Tageskind Reiterurlaub auf dem Hof Pappelwerder verbracht hat (sie war zwar "nur" Tageskind, durfte aber ihr Pferd, Clara, dabei haben)........die 5 km lassen sich ja theoretisch bei schönem Wetter locker mit dem Fahrrad fahren. Nur, HIER ist das unmöglich! Die Landstrasse,  übrigens eine wunderschöne Allee, die sie ein ganzes Stück fahren müsste, ist so schmal, dass es nur lebensgefährlich wäre, sein Kind radeln zu lassen. Das Fahrradnetz ist noch im Ausbau, nur irgendwie hat man uns hier vergessen. Also jeden Morgen das Kind wegbringen - jeden Abend abholen!
Wer reitbegeisterte Kinder hat, der Hof ist ein Traum, direkt an einem großen See gelegen, idylischer geht es nicht, ich bin jedes Mal begeistert, wenn ich Lina dorthin fahre!

Jeder vergessene Liter Milch (zu den Zeiten, als wir noch ein Milchviehbetrieb waren, war DAS ja zumindest anders) heißt 7 km fahren!

Trotzdem möchte ich nie mehr mit dem Ruhrgebiet tauschen! Home ist where your heart ist - das trifft auf mich  voll zu!

Ich glaub ich hab genug "gelabert"........werde Euch mal eine kleine Apfelsession zeigen. Allein von diesen Schneewittchen-Apfelbäumen haben wir 10 Stück!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und die Äpfel sind köstlich! Knackig, saftig, süß - und am besten schmecken sie jetzt, im Herbst, wenn man sie direkt vom Baum isst. Ich liebe sie, wenn sie so wunderbar kühl nach draußen schmecken.



 






Und da wir sie gar nicht alle essen können, sie aber für Apfelmost viiiiiel zu schade sind.......stellt sich doch die Frage, würde nicht der eine oder andere gerne auch einmal in diesen Genuss kommen wollen????

Aber es herbstet nun mit aller Macht, waren die letzten Tage auch noch sonnig, so ist es doch schon sehr kühl.
Die letzten Stockrosen halten tapfer durch:

Ein paar Tomaten werden im Gewächshaus noch rot:


Und das Holz  wird auch schon deutlich weniger:



Ab nächstem Jahr gibt es hier auf dem Hof übrigens auch eine FERIENWOHNUNG. Wir werden des ganzen Raumes hier gar nicht mehr Herr, die Kinder werden immer weniger, der Opa ist nun auch nicht mehr.......

Und so, wie ich gestern die Kinder  von Anja erlebt habe (für mich ist das ja normal!), kann man sich als Eltern, Mutter oder oder, hier wunderbar erholen mit dem Wissen, dass die Kinder einfach nur glücklich sind, raus zu können ohne, dass sie ständig beaufsichtigt werden.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende - werde mal noch ein wenig PROBESTICKEN, da erwartet Euch auch Tolles und dann......brauch ich Milch! ;-)


♥Pilzkitschige Grüße - Andrea♥

Kommentare:

SiNiJu Gaby hat gesagt…

WOW schöne Bilder und siehst, damit wir mal einen Korb Äpfel haben müssen wir zu denjenigen, die sie zum selbstabpflücken anbieten - also verschiedene Apfelsorten und dann später zahlen - wollten wir eigentlich heut machen für Apfelmus aber nu regnet es :-(

liebe Grüße Gaby

Mama Muh hat gesagt…

Oh, das sieht ja aus wie bei uns :-)
Wir sind fleißig am Pflücken, einige Sorten lassen sich gut lagern.
Glückwunsch auch noch zum Enkelkind.
Bei meiner Tochter hat sich auch Nachwuchs angesagt, Anfang Januar ist es soweit :-)
Bist Du noch in der ML? Dann grüße mal bitte alle von mir :-)Sie fehlen mir, aber ich habe wirklich kaum noch Zeit.
Meine SM ist seit Januar noch stärker pflegebedürftig. In Job und Ehrenamt läuft zum Glück alles gut, aber mit viel Aufwand. So sind die Auszeiten an der Nähmaschine seltener geworden, aber es gibt sie zum Glück noch.

Liebe Grüße aus der Mitte von McPomm!